Angebote zu "Spricht" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Kinski spricht Jack London und Stéphane Mallarm...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Jack London "Eine wahre Geschichte": Ein Sturm im Nordatlantik nimmt einem Segelschiff und seiner Besatzung alle Hoffnung auf das überleben. Kinskis ruhige und präzise Vortragsweise verstärkt subtil den schleichenden Horror der Geschichte.Jack London "Was sie nie vergessen":Ein Spieler wird im unwirtlichen Alaska zum Mörder und damit zum Flüchtigen. Hilfe in unerwarteter Form kann ihn vor seinen Häschern retten, jedoch nicht vor sich selbst .Stéphane Mallarmé "Nachmittag eines Fauns": Der "Nachmittag eines Fauns" in der Natur ringt Kinski eine große Vortragsleistung ab. Intensiv und gespannt - aber mit kunstfertiger Leichtigkeit  -  meistert Kinski ein schwer zu lesendes Stück. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Klaus Kinski. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/011662/bk_edel_011662_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Kinski spricht Jack London und Stéphane Mallarm...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jack London "Eine wahre Geschichte": Ein Sturm im Nordatlantik nimmt einem Segelschiff und seiner Besatzung alle Hoffnung auf das überleben. Kinskis ruhige und präzise Vortragsweise verstärkt subtil den schleichenden Horror der Geschichte Jack London "Was sie nie vergessen": Ein Spieler wird im unwirtlichen Alaska zum Mörder und damit zum Flüchtigen. Hilfe in unerwarteter Form kann ihn vor seinen Häschern retten, jedoch nicht vor sich selbst Stéphane Mallarmé "Nachmittag eines Fauns": Der "Nachmittag eines Fauns" in der Natur ringt Kinski eine große Vortragsleistung ab. Intensiv und gespannt — aber mit kunstfertiger Leichtigkeit — meistert Kinski ein schwer zu lesendes Stück.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Don't Blink - Robert Frank
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der heute 92-jährige Robert Frank spricht über seine Kunst und die Stationen seines Lebens. Mit seinem 1958 erstmals in Paris veröffentlichten Fotobuch "The Americans", das ein Jahr darauf mit einem Text des Schriftstellers Jack Kerouac in den Vereinigten Staaten erschien, schrieb Frank Fotogeschichte. Das bahnbrechendes Werk revolutionierte die Ästhetik des Fotobuchs. Weitere seiner Bücher sind "Black White and Things" und "The Lines of My Hand". Zu seinen wichtigsten Filmen zählen "Pull My Daisy" und "Cocksucker Blues". Franks Arbeiten werden weltweit ausgestellt, zuletzt in der Tate Modern, London, und dem Museum der Moderne, Salzburg. Robert Frank lebt in New York und im kanadischen Nova Scotia.

Anbieter: buecher
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Kinski spricht Jack London und Stéphane Mallarmé
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinski spricht Jack London und Stéphane Mallarmé ab 10.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie ge...
11,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Lehrer/Dozent: »Die Werke von Thomas Mann haben Sie ja sicher alle gelesen.« Ich sage: »Oh ja, natürlich, schon zweimal!« Ich denke: »Oh mein Gott nein, ich weiss nicht mal im Entferntesten worum es geht!« Der Ausweg aus dieser Misere: Ein Buch, in dem 66 Bücher zusammengefasst werden! Klingt unmöglich? Ist es aber nicht. Wieso hat der junge Werther noch mal gelitten? Und warum sind die Buddenbrooks pleite gegangen? Diese und noch viel mehr Fragen beantwortet die Literaturwissenschaftlerin Alexandra Fischer-Hunold gleichermassen amüsant wie fundiert. Ob Abenteuer, Unterhaltung, Drama, Krimi oder Fantasy - endlich kannst du mitreden, wenn es um Romane geht, von denen alle behaupten, dass du sie kennen musst. Alexandra Fischer-Hunold hat Germanistik und Anglistik studiert, sie weiss also wovon sie spricht. Die Texte sind absolut hieb- und stichfest, dabei aber kurzweilig und lustig. Das unterhält und macht Lust auf mehr! Folgende Bücher kennst du dann, obwohl du sie nicht wirklich ganz gelesen hast: Zwei Fremde im Zug von Patricia Highsmith, Brennerova von Wolf Haas, Ein Skandal in Böhmen von Sir Arthur Conan Doyle, Der Name der Rose von Umberto Eco, Rebecca von Daphne Du Maurier, Das Parfum von Patrick Süskind, Alibi von Agatha Christie, Das Fass Amontillado von Edgar Allan Poe, Der Richter und sein Henker von Friedrich Dürrenmatt, Fliehe weit und schnell von Fred Vargas, Brennen muss Salem von Stephen King, Wiedersehen mit Brideshead von Evelyn Waugh, Gute Geister von Katheryn Stockett, Sunset von Klaus Modick, Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien, Ein fliehendes Pferd von Martin Walser, Schloss Gripsholm von Kurt Tucholsky, Effi Briest von Theodor Fontane, Vom Geist der Gesetze von Georg M. Oswald, Unterleuten von Juli Zeh, Mephisto von Klaus Mann, Am kürzeren Ende der Sonnenallee von Thomas Brussig, Professor Unrat von Heinrich Mann, Grosse Erwartungen von Charles Dickens, Frühstück bei Tiffany von Truman Capote, Was vom Tage übrigblieb von Kazuo Ishiguro, Der Graf von Monte Christo von Alexandre Dumas der Ältere, Frankenstein von Mary Shelley, Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson, Reise um die Erde in achtzig Tagen von Jules Verne, Robinson Crusoe von Daniel Defoe, Dracula von Bram Stoker, Der Seewolf von Jack London, Small World von Martin Suter, Buddenbrooks von Thomas Mann, Die Verwandlung von Franz Kafka, Homo Faber von Max Frisch, Die Geschwister Oppenheim von Lion Feuchtwanger, Monsieur Ibrahim und die Blumen des Korans von Eric-Emmanuel Schmitt, Jenseits von Eden von John Steinbeck, Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque, Der menschliche Makel von Philip Roth, Schachnovelle von Stefan Zweig, Die verlorene Ehre der Katharina Blum von Heinrich Böll, Das siebte Kreuz von Anna Seghers, Der Vorleser von Bernhard Schlink, Vom Winde verweht von Margaret Mitchell, Schweigeminute von Siegfried Lenz, Anna Karenina von Lew Tolstoi, Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer, Die Kameliendame von Alexandre Dumas der Jüngere, Alberta empfängt einen Liebhaber von Birgit Vanderbeke, Lolita von Vladimir Nabokov, Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera, Jane Eyre von Charlotte Brontë, Verstand und Gefühl von Jane Austen, Die Leiden des jungen Werther von Johann Wolgang von Goethe, Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger, Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde, Wer die Nachtigall stört von Harper Lee, Zimmer mit Aussicht von E.M. Forster, Der grosse Gatsby von F. Scott Fitzgerald, Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams, Paris, ein Fest fürs Leben von Ernest Hemingway, Fegefeuer der Eitelkeiten von Tom Wolfe, Das war ich nicht von Kristof Magnusson

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Robert Frank - Don't Blink  (OmU)
12,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

ROBERT FRANK DONT BLINK zeigt extrem unterhaltsam (Village Voice) einen Giganten der Fotokunst. Robert Frank wurde in Zürich geboren als Kind einer Schweizerin und eines deutsch-jüdischen Vaters. 1947 emigrierte er in die USA und veröffentlichte bald seine ersten Fotobände. Als The Americans 1959 erschien, schrieb Jack Kerouac das Vorwort zum vielleicht einflussreichsten Fotografie Buch des 20. Jahrhunderts (The Guardian). Robert Frank erweiterte seinen Bildhorizont und drehte Filme wie Pull My Daisy mit den Beat Poets Allen Ginsberg und Gregory Corso. Mit den Rolling Stones kooperierte er für den Tournee Film Cocksucker Blues und das Cover-Artwork des Albums Exile On Main St.. Walker Evans und Patti Smith, William S. Burroughs und Edward Lachman zahlreiche Kunstschaffende, die die zweite Hälfte des 20. Jahrhundert prägten, suchten die Zusammenarbeit mit dem stilbildenden Künstler. Der heute 92-jährige Robert Frank spricht über seine Kunst und die Stationen seines Lebens. Mit seinem 1958 erstmals in Paris veröffentlichten Fotobuch The Americans, das ein Jahr darauf mit einem Text des Schriftstellers Jack Kerouac in den Vereinigten Staaten erschien, schrieb Frank Fotogeschichte. Das bahnbrechendes Werk revolutionierte die Ästhetik des Fotobuchs. Weitere seiner Bücher sind Black White and Things und The Lines of My Hand. Zu seinen wichtigsten Filmen zählen Pull My Daisy und Cocksucker Blues. Franks Arbeiten werden weltweit ausgestellt, zuletzt in derTate Modern, London und dem Museum der Moderne, Salzburg. Robert Frank lebt in New York und im kanadischen Nova Scotia.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Edgar Wallace Edition 2  [4 DVDs]
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Die toten Augen von London' Dichter Nebel liegt über London und läßt nur Umrisse der Häuser erkennen. Ein Schrei unterbricht für ein paar Sekunden die unheimliche Ruhe der Nacht, dann herrscht wieder Totenstille... Der scharfsinnige Larry Holt, Inspektor von Scotland Yard, spricht von einem eiskalten Mord. Eine ganze Reihe dieser eigenartigen 'Unfälle' an älteren, schwerreichen Herren aus dem Ausland haben ihn in letzter Zeit stutzig gemacht. Alle Opfer waren mit einer horrenden Summe bei der Greenwich-Insurance-Company in London versichert. Winzige Pergamentstreifen, die bei den Opfern gefunden werden, geben Larry Hinweise, denn in Blindenschrift stehen darauf Worte, zu entziffern als 'Verbrechen' und 'Mord'. Er ist davon überzeugt, daß wieder einmal die 'Toten Augen von London' zugeschlagen haben, eine Bande blinder Hausierer, die die Hauptstadt in Angst und Schrecken versetzen will... Laufzeit: 95 Min. Regie: Alfred Vohrer Darsteller: Joachim Fuchsberger, Klaus Kinski, Karin Baal 'Das Geheimnis der gelben Narzissen' Die Londoner Zeitungsjungen verkünden ihre neue Schreckensmeldung: Es gibt ein weiteres Opfer des namenlosen Mörders, das aus der Rauschgiftszene stammt. Und das Totenlager der blutjungen Chinesin ist wieder mit gelben Narzissen geschmückt. Oberinspektor Whiteside von Scotland Yard wird mit der Aufklärung der Mordfälle beauftragt. Für ihn steht fest, daß es sich um die Sexualverbrechen eines Wahnsinnigen handelt. Doch Jack Tarling, Sicherheitschef der Global Airways, ist ganz anderer Ansicht. Schon in Hong Kong hat er entdeckt, daß ein Rauschgiftring seine heiße Ware in künstlichen Blumen nach Europa schmuggelt. Sein asiatischer Mitarbeiter Ling Chu leistet Tarling wertvolle Hilfe, doch auch zu zweit können sie weitere Morde an Zeugen nicht verhindern. Die Spur der Narzissen führt sie zu dem zwielichtigen Raymond Lyne, als dieser aber selbst Opfer des Mörders wird, bekommt der Fall eine völlig neue Dimension... Laufzeit: 90 Min. Regie: Akos von Ratony Darsteller: Joachim Fuchsberger, Klaus Kinski, Ingrid van Bergen 'Der Fälscher von London' Longford Manor ist die Residenz des Millionenerben Peter Clifton. Seit einiger Zeit ereignen sich auf dem düsteren Herrensitz in der Nähe Londons seltsame Dinge. Cliftons Ehefrau Jane überrascht ihren Mann nachts immer wieder an einer verborgenen Gelddruckerpresse. Tags darauf kann er sich an nichts mehr erinnern. Clifton glaubt, daß er Opfer einer Bewußtseinsspaltung ist. Doch eines Morgens findet man ihn bewußtlos im Garten neben einer Leiche. Scotland Yard beginnt, den Fall zu untersuchen. Inspektor Bourke hat trotz der eindeutigen Beweise Zweifel an der Schuld von Peter Clifton. Mißtrauisch beschäftigt er sich mit dem Umfeld des Millionärs. Und als er glaubt, den Kreis der Verdächtigen eingrenzen zu können, geschieht ein zweiter Mord... Laufzeit: 89 Min. Regie: Harald Reinl Darsteller: Karin Dor, Siegfried Lowitz, Hellmut Lange, Mady Rahl 'Die seltsame Gräfin' Die junge Margaret, die von anonymen Anrufen und Morddrohungen gepeinigt wird, tritt bei Gräfin Leonora Moron eine Stellung als Sekretärin an. Nach einer Reihe von Mordanschlägen auf Margaret entdeckt Mike Dorn von Scotland Yard, daß Margaret die Tochter Mary Pinders ist, die damals den Bruder der Gräfin, Lord William, geheiratet hat. Margaret hat damit Anspruch auf das Erbe und Mike erkennt, daß sie in großer Gefahr schwebt. Als Margaret in eine Irrenanstalt entführt wird, begegnet sie dort ihrer Mutter, die wegen angeblichen Mordes an Lord William viele Jahre unschuldig im Gefängnis saß. Mike Dorn kann Margaret befreien und entdeckt, daß die Gräfin ihren Bruder umgebracht hat und daß auch Margaret ihr im Weg steht... Laufzeit: 91 Min. Regie: Josef von Baky Darsteller: Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Klaus Kinski

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Robert Frank - Don't Blink  (OmU)
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

ROBERT FRANK DONT BLINK zeigt extrem unterhaltsam (Village Voice) einen Giganten der Fotokunst. Robert Frank wurde in Zürich geboren als Kind einer Schweizerin und eines deutsch-jüdischen Vaters. 1947 emigrierte er in die USA und veröffentlichte bald seine ersten Fotobände. Als The Americans 1959 erschien, schrieb Jack Kerouac das Vorwort zum vielleicht einflussreichsten Fotografie Buch des 20. Jahrhunderts (The Guardian). Robert Frank erweiterte seinen Bildhorizont und drehte Filme wie Pull My Daisy mit den Beat Poets Allen Ginsberg und Gregory Corso. Mit den Rolling Stones kooperierte er für den Tournee Film Cocksucker Blues und das Cover-Artwork des Albums Exile On Main St.. Walker Evans und Patti Smith, William S. Burroughs und Edward Lachman zahlreiche Kunstschaffende, die die zweite Hälfte des 20. Jahrhundert prägten, suchten die Zusammenarbeit mit dem stilbildenden Künstler. Der heute 92-jährige Robert Frank spricht über seine Kunst und die Stationen seines Lebens. Mit seinem 1958 erstmals in Paris veröffentlichten Fotobuch The Americans, das ein Jahr darauf mit einem Text des Schriftstellers Jack Kerouac in den Vereinigten Staaten erschien, schrieb Frank Fotogeschichte. Das bahnbrechendes Werk revolutionierte die Ästhetik des Fotobuchs. Weitere seiner Bücher sind Black White and Things und The Lines of My Hand. Zu seinen wichtigsten Filmen zählen Pull My Daisy und Cocksucker Blues. Franks Arbeiten werden weltweit ausgestellt, zuletzt in derTate Modern, London und dem Museum der Moderne, Salzburg. Robert Frank lebt in New York und im kanadischen Nova Scotia.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Edgar Wallace Edition 2  [4 DVDs]
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Die toten Augen von London' Dichter Nebel liegt über London und lässt nur Umrisse der Häuser erkennen. Ein Schrei unterbricht für ein paar Sekunden die unheimliche Ruhe der Nacht, dann herrscht wieder Totenstille... Der scharfsinnige Larry Holt, Inspektor von Scotland Yard, spricht von einem eiskalten Mord. Eine ganze Reihe dieser eigenartigen 'Unfälle' an älteren, schwerreichen Herren aus dem Ausland haben ihn in letzter Zeit stutzig gemacht. Alle Opfer waren mit einer horrenden Summe bei der Greenwich-Insurance-Company in London versichert. Winzige Pergamentstreifen, die bei den Opfern gefunden werden, geben Larry Hinweise, denn in Blindenschrift stehen darauf Worte, zu entziffern als 'Verbrechen' und 'Mord'. Er ist davon überzeugt, dass wieder einmal die 'Toten Augen von London' zugeschlagen haben, eine Bande blinder Hausierer, die die Hauptstadt in Angst und Schrecken versetzen will... Laufzeit: 95 Min. Regie: Alfred Vohrer Darsteller: Joachim Fuchsberger, Klaus Kinski, Karin Baal 'Das Geheimnis der gelben Narzissen' Die Londoner Zeitungsjungen verkünden ihre neue Schreckensmeldung: Es gibt ein weiteres Opfer des namenlosen Mörders, das aus der Rauschgiftszene stammt. Und das Totenlager der blutjungen Chinesin ist wieder mit gelben Narzissen geschmückt. Oberinspektor Whiteside von Scotland Yard wird mit der Aufklärung der Mordfälle beauftragt. Für ihn steht fest, dass es sich um die Sexualverbrechen eines Wahnsinnigen handelt. Doch Jack Tarling, Sicherheitschef der Global Airways, ist ganz anderer Ansicht. Schon in Hong Kong hat er entdeckt, dass ein Rauschgiftring seine heisse Ware in künstlichen Blumen nach Europa schmuggelt. Sein asiatischer Mitarbeiter Ling Chu leistet Tarling wertvolle Hilfe, doch auch zu zweit können sie weitere Morde an Zeugen nicht verhindern. Die Spur der Narzissen führt sie zu dem zwielichtigen Raymond Lyne, als dieser aber selbst Opfer des Mörders wird, bekommt der Fall eine völlig neue Dimension... Laufzeit: 90 Min. Regie: Akos von Ratony Darsteller: Joachim Fuchsberger, Klaus Kinski, Ingrid van Bergen 'Der Fälscher von London' Longford Manor ist die Residenz des Millionenerben Peter Clifton. Seit einiger Zeit ereignen sich auf dem düsteren Herrensitz in der Nähe Londons seltsame Dinge. Cliftons Ehefrau Jane überrascht ihren Mann nachts immer wieder an einer verborgenen Gelddruckerpresse. Tags darauf kann er sich an nichts mehr erinnern. Clifton glaubt, dass er Opfer einer Bewusstseinsspaltung ist. Doch eines Morgens findet man ihn bewusstlos im Garten neben einer Leiche. Scotland Yard beginnt, den Fall zu untersuchen. Inspektor Bourke hat trotz der eindeutigen Beweise Zweifel an der Schuld von Peter Clifton. Misstrauisch beschäftigt er sich mit dem Umfeld des Millionärs. Und als er glaubt, den Kreis der Verdächtigen eingrenzen zu können, geschieht ein zweiter Mord... Laufzeit: 89 Min. Regie: Harald Reinl Darsteller: Karin Dor, Siegfried Lowitz, Hellmut Lange, Mady Rahl 'Die seltsame Gräfin' Die junge Margaret, die von anonymen Anrufen und Morddrohungen gepeinigt wird, tritt bei Gräfin Leonora Moron eine Stellung als Sekretärin an. Nach einer Reihe von Mordanschlägen auf Margaret entdeckt Mike Dorn von Scotland Yard, dass Margaret die Tochter Mary Pinders ist, die damals den Bruder der Gräfin, Lord William, geheiratet hat. Margaret hat damit Anspruch auf das Erbe und Mike erkennt, dass sie in grosser Gefahr schwebt. Als Margaret in eine Irrenanstalt entführt wird, begegnet sie dort ihrer Mutter, die wegen angeblichen Mordes an Lord William viele Jahre unschuldig im Gefängnis sass. Mike Dorn kann Margaret befreien und entdeckt, dass die Gräfin ihren Bruder umgebracht hat und dass auch Margaret ihr im Weg steht... Laufzeit: 91 Min. Regie: Josef von Baky Darsteller: Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Klaus Kinski

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot